Abessinia - Afrikanisch äthiopisches Restaurant Bar und Bistro

Herzlich Willkommen im Abessinia - Africans check Äthiopisches Restaurant

 

Geschichte Äthiopiens
Das östliche Afrika gilt den meisten Forschern als Herkunft der Menschheit. Lange bevor es Schrift gab, oder eine Überlieferung, auf die wir uns heute beziehen können, gab es auf dem Gebiet des heutigen Äthiopiens Menschen. 

Eines der größten Reiche der Welt in der Zeit der Antike war das nordäthiopische Reich von Axum (auch Aksum), das eines der ersten christlichen Königreiche der Welt war. Es hatte Einfluß auf die südliche arabische Halbinsel und im Norden ging seine maximale Ausdehung entlang des Nils bis nach Assuan im heutigen Ägypten.

Bevölkerung
Äthiopien ist ein Vielvölkerstaat. Oromo, Amhara und Tigre stellen zusammen dreiviertel der Bevöllkerung, aber es gibt noch über 80 weitere Gruppen in Äthiopien. Verbreitete Religionen sind Muslime (40 – 50%), äthiopisch-orthodoxe Christen (30 – 40%), afrikanische Naturreligionen (10%) und schwarzafrikanische Juden.

Geographie
Der Großteil des Landes wird vom Hochland von Abessinien [mit Ras Daschan Terara (4.620 m)] eingenommen; in diesem weitläufigen Hochgebirge liegt auch die Hauptstadt von des Landes: Addis Abeba (2.370 m ü. NN). Durch die Mitte von Äthiopien zieht sich in Nordost-Südwest-Richtung der Große Afrikanische Grabenbruch (der hier auch Abessinischer Graben genannt wird). Auf der südöstlichen Seite schließt sich das Somali-Hochland an [mit Batu (4.307 m)].

Städte
Wichtige Städte sind: Addis Abeba (Hauptstadt) Axum / Dire Dawa / Harer / Lalibela / Nazret / Gonder / Dese / Mekele / Bahir Dar / Jima

Flüsse
Omo / Blauer Nil / Awash / Tekeze / Akobo / Genale / Shebeli

Feiertage
28. Mai Nationalfeiertag

News

Die neuesten Nachrichten

Veganes Essen im Abessinia

Wir bieten unseren Gästen auch leckeres veganes Essen, zubereitet aus Erbsen, Linsen, Grünkohl, Kohl-Karotten Gemüse, Kichererbsenmus und -soße. Natürlich verfeinert mit original äthiopischen Gewürzen!

Unsere Kaffee-Zeremonie

Bei uns gibt es jeden Sonntag ab 17:00 Uhr eine original äthiopische Kaffee-Zeremonie. Die erste Tasse Kaffee ist für jeden Gast gratis. Die Schönheit der legendären „Kaffeekönigin“ wird durch eine Dame in original äthiopischer Tracht präsentiert. Der Duft und das Aroma der frisch gerösteten Kaffeebohnen werden Sie faszinieren! Ein unvergessliches Erlebnis - Sie sind herzlich ... [mehr lesen]

Reservierungsanfrage

Teile uns mit für wieviel Personen und wann Sie reservieren wollen

Aktionen

Unsere Aktionen für Sie

Heute:

Kaffee Zeremonie auf Wunsch

Sie möchten die Kaffeezeremonie an einem beliebigen Tag während unserer Öffnungszeiten genießen? Bitte reservieren Sie telefonisch oder über unser Reservierungsformular!

Buchungen für die original äthiopische Kaffeezeremonie in Ihren Räumlichkeiten bitten wir persönlich mit der Inhaberin des Restaurants abzustimmen.
Alle Aktionen anzeigen

Kaffee Zeremonie

Herkunft
Die Urheimat des Kaffeebaums liegt im Hochland von Äthiopien (Abessinien). Bereits ca. 1000 Jahre nach Christus kannte man dort Kaffee.
Das Wort Kaffee hat seinen Ursprung vermutlich im dem Namen der äthiopischen Provinz „Kaffa“. 

Die Kaffee Zeremonie 
ist eine in ganz Äthiopien nach genauen Regeln durchgeführte Prozedur der Kaffeezubereitung und Bestandteil des täglichen sozialen Lebens.

Zunächst wird der getrocknete Rohkaffee gewaschen und in einer flachen Metallschale über glühender Holzkohle geröstet. Bald ist die Luft von aromatischem Kaffeeduft erfüllt. Zusätzlich verbreiten Räucherstäbchen exotische Gerüche. Die frisch gerösteten Bohnen werden in einem Holzmörser zerkleinert und zusammen mit Wasser und Zucker in eine schwarzglänzende Tonkanne gefüllt. 

Anschließend zieht der Kaffe noch eine Weile auf der Holzkohlenglut, bevor das fertige Getränk aus kleinen Keramikschälchen getrunken werden kann. 

Die traditionelle Kaffeezeremonie umfaßt drei Durchgänge, wobei man zusammensitzt und Neuigkeiten austauscht oder Probleme diskutiert. Eine äthiopische Kaffeezeremonie dauert in der Regel 1 bis 2 Stunden.